Foursquare – Was ist es und was kann es?

Foursquare ist eine kostenlose App, mit der man sich an Orten lokalisieren und anderen dies mitteilen kann. Ähnliche wie bei Facebook, haben die Foursquare-Nutzer die Möglichkeit sich virtuell an dem Ort einzuchecken, an dem sie gerade sind.

[nggallery id=3]

Anders als Facebook, ist Foursquare durch ein Punktesystem spielerisches angelegt, da man für jeden virtuellen Check-In Punkte bekommt. Zusätzlich zu den Punkten bekommt man für verschiedene Check-Ins Abzeichen (Badges), um sich auch so mit seinen Freunden messen zu können. Ist man besonders fleißig und checkt oft bei einem Ort ein, kann man sogar “Bürgermeister” (Mayor – Foursquare) dieses Ortes werden.

Die Check-Ins können mit Fotos (auch von Instagram, wenn die Konten verknüpft sind) und Kommentaren angereichert werden und mit anderen Netzwerken wie Twitter und Facebook geteilt werden. So hat man beispielsweise auch die Möglichkeit Tipps zu hinterlassen, was einem besonders gut an einem Ort gefällt oder welche Gerichte in einem Restaurant empfehlenswert sind.

„Dieser Ort hat freies WLan: Schlüssel: 12345678″ oder „Unbedingt die Pizza Calzone probieren!“

Über 30 Millionen Leute weltweit nutzen Foursquare und haben bereits über 3 Milliarden Check-Ins generiert (Foursquare in Zahlen).

Ist man besitzer eines Venues und hat sich bei Foursquare mit dem Ort verifiziert, hat man zudem die Möglichkeit „Specials“ (Angebote) freizuschalten. So haben Unternehmen die Möglichkeit Sonderangebote oder Rabatte für Check-Ins oder Mayorships zu vergeben. Dies können ein kostenloser Drink, ein gratis Dessert oder einfach 10% Sofortrabatt sein. Jeder Check-In und damit verbundene Erwähnung bei Foursquare, Facebook oder Twitter ist Werbung und somit vorteilhaft für ein Unternehmen.

Außerdem hat man mit Foursquare die Möglichkeit die Umgebung „abzusuchen“ und kann die App als Reiseführer verwenden. Hier hat man dann die Möglichkeit beispielsweise direkt nach „Speacials“ zu suchen. Hier werden dann die Orte angezeigt, bei denen es ein Angebot für den Check-In gibt. Weiter kann man nach beliebten Orten suchen oder nach bestimmten Kategorien:

  • Essen
  • Nachtleben
  • kultur
  • Einkaufen
  • Sehenswert
  • Angesagt
  • Neueröffnung
  • Wo ich noch nicht gewesen bin
  • Wo ich schon wgewesen bin
  • Wo Freunde gewesen sind

Ich selbst nutze Foursquare regelmäßig und checke mich auch meistens überall ein. Aber nur selten teile ich meine Check-Ins mit Facbook oder Twitter. Habe ich während meines Urlaubs in den USA diverse Foursquare-Specials angenommen, konnte ich aufgrund der niedrigen Bekannheit in Deutschland noch kein „Special“ freischalten. Meiner Meinung nach schlummert hier großes Potential für Unternehmen und Dienstleistungen, sie müssen dich nur informeiren und trauen:-)

Tipp: Schaltet anfangs die „Push-Benachrichtigungen“ aus bzw. auf „nearby“, dann werdet ihr von der App entweder garnicht benachrichtigt, oder nur, wenn die Freunde in der Nähe einchecken.
Follow my blog with Bloglovin

Tobias Mattl

Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast: Tobi, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet im Marketing beim Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet dort als Abteilungsleiter Marketing. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

6 Comments

Leave a Reply