Aldiana Kreta – kleiner Club ganz groß

Aldiana Kreta

Europa ist urlaubstechnisch wirklich fassettenreich und hat ziemlich viel zu bieten. Diesbezüglich habe ich in der vergangenen Zeit auch schon einiges sehen und erleben dürfen. Allerdings war ich bisher noch nie in Griechenland. Deshalb, aber auch wegen den guten Bewertungen auf holidaycheck.de, haben wir uns für unseren Spät-Sommerurlaub für den Aldiana Kreta entschieden. Hier hat es auch Anfang September noch 30 Grad und bestes Urlaubswetter.

Etwa 100 km vom Flughafen Heraklion entfernt, liegt der Aldiana Kreta im östlichen Teil der größten Insel Griechenlands. Über eine Schnellstraße, welche größtenteils in Küstennähe verläuft, erreicht man den Club in etwa 90 Minuten. Auf der Fahrt zum Club kann man vereinzelt Einschusslöcher in Straßenschildern erkennen. Diese dienen so manchem Kreter als Zielscheibe und sollen Ausdruck des Unbehagens über zu viel staatliche Authorität darstellen.

Im Club Aldiana angekommen, fühlt man sich sofort herzlich Willkommen. Wer allerdings eine große Empfangshalle erwartet, ist hier fehl am Platz. Nicht nur die Lobby mit Rezeption fällt ein wenig kleiner aus, die komplette Clubanlange ist etwas überschaubarer als andere Aldiana Clubs. Kleiner heißt aber nicht schlechter. Ganz im Gegenteil. Im Aldiana Kreta ist alles irgendwie etwas familiärer. Man findet sich sofort zurecht und hat dementsprechend keine langen Wege zu gehen.

Im Zentrum der Clubanlage steht der Pool, welcher in unmittelbarer Nähe des Strandes ist. Hier befindet sich die Poolbar und das Aldiana-Radio. Auch das Theater und die Disco „Blue Dolphine“ sind in unmittelbarer Nähe. Über der Poolbar befindet sich das Restaurant – etwas weniger Flair und leider wenig Plätze im Freien, punktet das Restaurant dafür mit richtig gutem Essen. Viel Fleisch und Fisch, aber auch Meeresfrüchte kommen bei abwechslungsreichen Themenbuffets nicht zu kurz.

 
Besonders hervorheben möchte ich in diesem Club das Animationsteam, das sich wirklich bemüht, jedem Gast einen unvergesslichen Urlaub zu bereiten und einem fast jeden Wunsch von den Lippen abliest. Aber nicht nur der Club Aldiana Kreta lädt dazu ein, einen tollen „Urlaub unter Freunden“ zu verbringen, auch Kreta hat vieles zu bieten, um den einen oder anderen Ausflug auf der Insel zu machen.

Mochlos

Etwa zwei km westlich vom Clubgelände befindet sich das Fischerdorf Mochlos. Hier empfiehlt es sich nach einem kurzen Spaziergang einen Spätnachmittat oder Abend außerhalb der Clubanlage zu verbringen, um das griechische Flair der drei bis vier Bars und Tavernen zu erleben. Hier kann man bereits für kleines Geld köstlich kretisch essen und hat von überall einen tollen Blick auf das Meer.

 

Agios Nikolaos

Wer einen Mietwagen hat, sollte sich die Hafenstadt Nikolaos ansehen. Etwa 45 Minuten vom Club entfernt, liegt sie auf halber Strecke zum Flughafen. Mittwochs findet hier ein Wochenmarkt statt, bei dem man sowohl Lebensmittel, als auch günstige Kleidung erstehen kann. Ein kleiner See im Zentrum der Stadt, sowie eine kleine Fußgängerzone laden dazu ein, einen halben Tag Urlaubs-Shopping zu betreiben.

 

Lasithi-Hochebene

Wer auch in Sachen Kultur im „Urlaub unter Freunden“ nicht zu kurz kommen möchte, der sollte sich die Lasihi-Hochebene ansehen. Sie ist eine Karstebene auf durchschnittlich 830 Metern Höhe , auf der auch die Zeus-Höhle zu finden ist: Die Höhle von Psychro – eine Tropfsteinhöhle: „Sie war eine wichtige Kultstätte der Minoer, was durch Funde belegt wird, die bis in die frühminoische Epoche (etwa 2800 v. Chr.) zurückreichen. Mit diesem Kult steht möglicherweise der griechische Mythos in Verbindung, wonach Zeus in dieser Höhle geboren worden war und von Amaltheia und den Kureten versorgt wurde.“

 

Ierapetra

Ebenfalls kulturellen Hintergrund hat die Stadt Ierapetra. Sie ist in etwa einer halben Stunde vom Club Aldiana Kreta aus erreichbar und darf sich die südlichste Stadt Europas nennen. Hier soll Napoleon auf seinem Feldzug nach Ägypten genächtigt haben. Das Haus, in dem er damals angeblich nächtigte, ist heute noch in einer Seitenstraße, in unmittelbarer Nähe der venezianischen Festung am westlichen Ende der Uferpromenade zu finden.

 

Fazit

Wir hatten eine tolle Woche mit bestem Wetter, tollen Leuten und einem rundum gelungenen Urlaub. Wer auf gutes Essen, tolle Ausflugsmöglichkeiten und einem etwas familiäreren Umfeld steht, ist im Club Aldiana Kreta bestens aufgehoben. Der etwas kleiner Club ist durch seine Gastgeber, Mitarbeiter und Animationsmitglieder ganz groß.

In diesem Sinne: „Schalala“ bis irgendwann 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hintergrundinfos zum Video und wie es zu diesem  neuen „AldianaClubsong“ kam, gibt es hier: www.darüber-spricht-die-welt.de/aldiana-version-schalala-von-die-strandraeuber/

Zur Aldiana Club-Website Aldiana Kreta auf Facebook

 

Gefällt Dir der Beitrag? Liken!
[like]
Du darfst ihn aber auch gerne teilen:
Tobias Mattl

Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast: Tobi, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet im Marketing beim Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet dort als Abteilungsleiter Marketing. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

Leave a Reply