T

Tempescope – Echtzeit-Wetter in einer Box

Tempescope, Wetter in der Box

Das Wetter – egal ob Regen, Nebel, Gewitter oder Sonnenschein – kommt ab sofort direkt ins Wohnzimmer und passt in einen durchsichtigen Quader.

Am Ende seines Urlaubs auf den Marianen-Inseln im Nordpazifik war Ken Kawamoto wehmütig und würde gerne die Wolken von dort mit nach Hause nehmen. Gut, dass Kawamoto Ingenieur und Bastler ist. Zu Hause in Tokio machte er sich daran, tatsächlich ein Gerät zu entwickeln, mit dem er sich das pazifisches Klima in die Wohnung holen kann.

Aus einem Shampoo-Behälter, verschiedenen Pumpen, LED-Licht und anderen elektronischen Bauteilen stellte er die erste Version des Tempescope her. Jetzt sollen auch andere in den Genuss des Tempescope kommen — und zwar nicht mit einer alten Shampoo-Flasche, sondern in einem schicken Quader.

Wer diese Box für das eigene Wohnzimmer haben möchte, kann bei der Crowdfunding-Plattform Indiegogo zuschlagen: 199 Dollar soll das Wohnzimmer-Wetter kosten. Insgesamt will Kawamoto 398.000 Dollar einsammeln.

via WIRED

Gefällt Dir der Beitrag? Liken!
[like]
Du darfst ihn aber auch gerne teilen:
CategoriesAllgemein
Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast:

Tobi, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet im Marketing bei der Lochmann Filmtheaterbetirebe GmbH, welche mit acht Traumpalast-Kinos in Baden Württemberg sowie mit einem Kino in Hamburg (Passage Kino) vertreten ist. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet dort als Abteilungsleiter Marketing. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.