Facebooks neue Richtlinien für Titelbilder

Update: Zu früh gefreut. Es hat sich ein Übersetzungsfehler im deutschen Hilfebereich eingeschlichen. Im Englischen heißt es:

Übersetzungsfehler

Somit hat nachfolgender Beitrag keine Gültigkeit:

Facebook hat gestern nicht nur die neue Facebook-Suche „Graph Search“ vorgestellt, sondern auch die Richtlinien für die Titelbilder von Fanpages geändert. Laut dem deutschen  Facebook-Hilfebereich darf dieses jetzt alles beinhalten, was zuvor verboten war:

Facebook-Richtlinien

  • Preise oder Kaufinformationen, z. B. „40% Nachlass“ oder „Auf unserer Webseite herunterladen“ oder „Gratis-Sonnenbrillen, den ganzen Sommer lang
  • Kontaktinformationen wie Internetadresse, E-Mail, Postadresse oder andere Informationen für den Info-Bereich deiner Seite.
  • Referenzen zu den Elementen der Nutzer-Schnittstellen, z. B. „Gefällt mir“ oder „Teilen“ sowie beliebige andere Facebook-Funktionen
  • Handlungsaufrufe wie „Jetzt kaufen“ oder „Erzähle deinen Freunden davon

Hier Beispiele aus dem Facebook-Hilfebereich:

[nggallery id=2]

Ich bin gespannt, wie schnell sich dies herumspricht und wie schnell die Fanpages das umsetzen. Ich freue micht auf kreative Titelbilder 🙂

Tobias Mattl

Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast: Tobi, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet im Marketing beim Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet dort als Abteilungsleiter Marketing. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

Be first to comment