Aldiana Tunesien – Ein Erfahrungsbericht

Nach dem Aldiana Fuerteventura und Makadi Bay stand dieses Jahr der Aldiana Tunesien auf dem Programm. Der von Enfida ca. 40 Minuten entfernte Strandclub liegt direkt am Golf von Hammamet und hat sportaktivitätentechnisch so ziemlich alles zu bieten, was man im Urlaub so machen kann und möchte. Auch kulinarisch hat der Club Aldiana einiges zu bieten und hat mit einem guten Mix aus internationaler Küche genau meinen Geschmack getroffen. Die Tatsache, dass Tunesien keine Sommer- & Winterzeit hat, und man somit im Sommer umgerechnet nur eine Stunde fliegt, da man auf dem Hinflug eine Stunde gewinnt, macht den Club auch für ein verlängertes Wochenende attraktiv.

Aldiana Tunesien – Der Club

Alles kann, nichts muss„, das ist das typische Aldiana-Motto und trifft auch auf diesen Club zu. Viele Sport- und Wellnessangebote, welche man nutzen kann aber nicht muss. Anders wie in anderen Clubs oder Hotels, wird man bei Aldiana nicht dazu gedrängt, bei etwas mitzumachen, worauf man keine Lust hat und ggfs. auch in Ruhe gelassen, wenn man den Eindruck erweckt, ein Angebot nicht wahrnehmen zu wollen. Dennoch hat der Aldiana-Tunesien ein grandioses Animateur-Team, welches Spaß an der Arbeit hat und gerne mit den Gästen Sport oder auch Party macht. Der Club als Ganzes ist vermutlich schon ein paar Jahre alt, was aber, wenn man nicht peniebel hinsieht, fast nicht auffällt.

Mit drei Pools (1x beheizt) und einem Hallenbad (Wellness-Bereich) kommen die Wasserratten voll auf ihre Kosten. Der Strandabschnitt, der ausschließlich für Aldiana-Besucher reserviert ist, hat eine Bar und ein Strandlokal, welches zum Mittagessen geöffnet hat. Auch das Spezialitätenrestaurant, welches man mit Aufpreis nutzen kann, ist direkt am Strand und bietet beim Dinner Meeresblick. Der insgesamt überschaubare Club hat zusätzlich zum Strand und den Pools eine große Liegewiese, welche ebenfalls mit Liegen und Schirmen ausgestattet ist. Im Club selbst befindet sich ein kleiner Kiosk-/Kleider-/Bade-/Eis-/…-Laden, in welchem man sowohl Zigaretten also auch gefälschte T-Shirts/ Taschen/ Uhren oder auch Luftmatratzen oder Eis kaufen kann – immer auch bargeldlos auf Zimmerrechnung. Der Club hat kostenloses WLan, welches leider noch nicht überall verfügbar ist. Hier muss man in der Nähe der Hotspots (Lobby, Poolbar, Theater) sein, um dieses zu nutzen. Direkt am Strand ist dies leider (noch) nicht erreichbar.

 

Aldiana Tunesien – Das Essen

Mit verschiedenen Themen-Abenden hat der Club Aldiana Tunesien vollkommen meinen Geschmack getroffen. Mit einer guten Mischung aus Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten findet man immer etwas, was einen besonders anspricht oder man probiert eben von allem etwas. Besonders hervorheben kann ich zweimal das Gala-Dinner (wir hatten das Glück zwei Gala-Abende zu erleben) mit dem Rinderfilet, einmal Wellington-Art und einmal in der Kräuterkruste, welches auf die Sekunde perfekt zubereitet wurde. Auch die Desserts sind im Aldiana Tunesien nicht nur ein Hingucker, sondern extrem lecker.

Aldiana Tunesien – Sport/ Wellness

Mit Fußball, Basketball, Tennis, Cycling, Bogenschießen, Beachvolleyball, Wind-Surfen, Katamaranfahren und einer eigenen Golfübungsanlage, kann man in dem Club nahezu alles kostenlos machen worauf man Lust hat. Möchte man Wasserski oder Banana-Boat fahren, kann man dies gegen einen kleinen Aufpreis. Der Club verfügt ebenfalls über ein eigenes Fitnessstudio und einen Wellness-Bereich mit drei Saunen (1x Damensauna), einem Dampfbad und einem Hallenbad. Hier gibt es einmal am Tag einen Aufguss. Hier sollte vielleicht gesagt werden, dass die ätherischen Öle aus Tunesien qualitativ nicht vergleichbar sind mit den europäischen, was den einen oder anderen Aufguss nicht so angenehm gemacht hat. Aber saunieren geht ja auch ohne Aufguss.

Da wir zum Golfen dort waren, haben wir die Golfplätze Yasmin (18 Loch) und Citrus (36 Loch) gespielt, welche mit dem Taxi in 20 Minuten (6 Euro/Fahrt) erreichbar sind. Diese liegen unmittelbar nebeneinander und bieten den Golfern somit 54 Löcher Abwechslung. Wir haben immer morgens (8:30 Uhr) gespielt, sodass wir zum Mittagessen wireder im Club waren und anschließend am Strand oder am Pool chillen konnten.

Aldiana Tunesien – Die Lage

Der Club liegt ca. 40 Auto- und 50 Busminuten vom Flughafen Enfidha entfernt und ist auch für ca. 30 Euro (Aussage Taxifahrer) zu erreichen.Der mit einer hohen Mauer umrandete Club ist eines von mehreren Hotels/ Clubs in der Holiday-Village von Hammamet. Sonntags findet in unmittelbarer Nähe ein Markt statt, welcher in wenigen Gehminuten erreichbar ist. Ebenfalls zu Fuß erreichbar sind diverse Einkaufsmöglichkeiten und Apotheken.

Aldiana Tunesien – Fazit

Als Neu-Golfer kann ich den Strandclub nur wärmstens empfehlen, da man hier alles hat, was man zu einem entspannten Urlaub benötigt. Gute und günstige Golfmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe, All-inklusive mit bestem Essen und eine absolut sauberer Anlage mit tollen Mitarbeitern, die den Urlaub unter Freunden perfekt machen. Wir kommen bestimmt wieder!

Da uns aber noch der eine oder andere Club Aldiana fehlt, möchten wir, bevor wir einen Club doppelt besuchen, die anderen ebenfalls testen. Wir sind gespannt, wo es uns als nächstes hinzieht.

Tobias Mattl

Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast: Tobi, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet im Marketing beim Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet dort als Abteilungsleiter Marketing. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

4 Comments

Leave a Reply