Aldiana startet Projekt „plastikfrei“ – Mehrweg- statt Einwegflaschen

Unter dem Projekt-Titel „plastikfrei“ startete der Clubreiseveranstalter Aldiana ab Mai 2019 ein umweltfreundliches Projekt, bei dem künftig alle bisher in Einweg-Plastikflaschen angebotenen Getränke durch umweltfreundlichere Alternativen ersetzt werden. Das Projekt startet zunächst in Spanien als Pilot im Aldiana Club Andalusien. Ziel ist es, innerhalb eines Jahres die Nutzung von bis zu 225.000 Einweg-Plastikflaschen zu vermeiden.

Aldiana Andalusien als Pilot für „plastikfrei“

Bei Anreise im Aldiana Club in Andalusien erhalten die Gäste ab sofort eine Mehrweg-Trinkflasche aus Tritan. Tritan ist der Handelsname für einen Kunststoff. Es handelt sich um einen thermoplastischen Polyester des US-amerikanischen Herstellers Eastman Chemical. Diese Flaschen können die Gäste an elf Wasserspendern auffüllen, die gut verteilt in der 80.000 Quadratmeter großen Clubanlage sind.

Bei Abreise können die Gäste ihre Aldiana-Trinkflasche sogar als Urlaubserinnerung mit nach Hause nehmen – und zum nächsten Club-Urlaub wieder mitbringen.

„Bereits seit vielen Jahren servieren wir unseren Gästen zu den Mahlzeiten Wasser ausschließlich in Glaskaraffen und zählen damit in Sachen Nachhaltigkeit zu den Vorreitern in der Hotellerie“, sagt Stefanie Brandes, Geschäftsführerin der Aldiana GmbH. „Mit unserem neuen Konzept ‘plastikfrei‘ tragen wir in großem Maße zur Müllvermeidung bei“, so Brandes weiter.

Auch Trinkhalme aus Plastik werden schon jetzt nur auf konkrete Nachfrage ausgehändigt. Sie sollen bald ebenfalls ganz aus dem Resort verschwinden. Ziel ist es das Projekt „plastikfrei“ bis zum nächsten Geschäftsjahr auf dann alle zehn Aldiana Club Resorts auszurollen.

Aldiana auf Instagram   Aldiana bei Facebook

#aldiana

Bildquelle: ALDIANA

Gefällt Dir der Beitrag?  Dann darfst Du ihn gerne auch teilen:
Tobias Mattl

Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast: Tobi, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet im Marketing beim Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet dort als Abteilungsleiter Marketing. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

Be first to comment