Was kocht man, wenn im Freundeskreis jemand schwanger ist?

babyservice

Eine Schwangerschaft ist ein wunderbares und freudiges Ereignis, doch mit ihr kommen auch einige Veränderungen. Denn auch wenn eine Schwangerschaft keine Krankheit ist, muss eine Schwangere auf verschiedene Dinge achten. Das gilt vor allem für einige Lebensmittel, da manche Produkte der werdenden Mama und dem Kind schaden können. Zudem ändert sich in der Schwangerschaft auf Grund der Veränderung des Hormonhaushalts oft der persönliche Geschmack und manche Gerichte schmecken auf einmal nicht mehr oder lösen sogar Übelkeit aus. Wenn du also im Freundeskreis ein Essen planst, solltest du unbedingt die speziellen Bedürfnisse der Schwangeren berücksichtigen.

Einfach nachfragen!

Grundsätzlich ist es am besten, die Schwangere nach ihren Wünschen zu befragen. Vielleicht hat sie sogar besondere Lust auf bestimmte Lebensmittel. Dann kannst du sie mit den passenden Zutaten bekochen. Nimm es ihr allerdings nicht übel, wenn sie dann am Tag des Essens doch keinen Appetit mehr darauf hat. Der Appetit in der Schwangerschaft kann, wie die allgemeine Stimmung, gewissen Schwankungen unterworfen sein.

Lebensmittel, die in der Schwangerschaft verboten sind

Falls du zum Beispiel ein Überraschungsessen planst, kannst du sie eventuell nicht so leicht fragen. In diesem Fall kommt es darauf an, Lebensmittel auszuschließen, die für eine Schwangere verboten sind (Eine Übersicht dieser verbotenen Lebensmittel findest du hier). Von einem Verbot betroffen sind alle Nahrungsmittel, die Keime enthalten können, die für das Ungeborene schädlich wären. Verboten sind vor allem rohe Lebensmittel mit tierischer Herkunft – Rohmilchkäse, Rohmilch, rohes Fleisch, roher Fisch, nicht erhitzte Eier etc. Beim Bekochen einer Schwangeren sollte also alles ausgiebig erhitzt werden. Weglassen solltest du außerdem alles, was in irgendeiner Form Alkohol enthält.
Auch koffeinhaltige Desserts oder der Espresso nach dem Essen, sollten in Maßen und je nach Verträglichkeit der Schwangeren zu sich genommen werden. Alternativen sind Getreidekaffee, Kräutertee und Früchtetee.

Schwangere sollten auf fettiges Essen verzichten

Zu viel Fett vermeiden

Viele werdende Mamis leiden unter Schwangerschaftsübelkeit, die oft auch durch bestimmte Gerüche oder Lebensmittel ausgelöst werden kann. Leider lässt sich nicht allgemein sagen, welche Lebensmittel bei einer Schwangeren einen solchen Effekt auslösen. Hier kann es sich aber lohnen, eine magenfreundliche Alternative wie Zwieback oder Bananen im Haus zu haben. Außerdem solltest du bei der Zubereitung darauf achten, eher wenig Fett zu verwenden. Verzichte außerdem auf frittiertes Essen oder gebratene Speisen. Bei einem frischen Salat stehen die Chancen besser, dass keine Übelkeit aufkommt.

Gefällt Dir der Beitrag?  Dann darfst Du ihn gerne auch teilen:
Tobias Mattl

Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast: Tobi, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet im Marketing beim Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet dort als Abteilungsleiter Marketing. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

Be first to comment