Ryanair & Co – Warum Billig-Airlines so günstig sind

Billig-Airlines, Ryanair

Flughafengebühren, Luftverkehrsteuer oder Gepäckzuschlag – der eigentliche Flugpreis setzt sich aus vielen verschiedenen Komponenten zusammen. Um so verwunderlicher, dass es trotzdem möglich ist, einen Flug für teilweise unter 10 Euro zu buchen. Doch wie machen diese Billig-Fluggesellschaften das und ist dies überhaupt wirtschaftlich?

Diesem Thema widmet sich auch Wendoverproductions, die am Beispiel Ryanair und easyJet erläutert, wie diese Airlines Kosten sparen und somit günstigere Flüge anbieten, als beispielsweise andere Fluggesellschaften:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die meisten Billig-Fluggesellschaften konzentrieren sich auf ein Flugzeug-Modell. Dies hat zur Folge, dass Piloten, Crew-Personal und Mechaniker sich ausschließlich auf diesen Typ einlernen und keine weitern Kosten hinsichtlich Einarbeitung auf anderen Flugzeugfabrikaten anfällt. Außerdem sind diese Flugzeugmodelle meistens relativ neu, weshalb sie wesentlich sparsamer sind, als ältere Modelle größerer Fluggesellschaften.

Auch im Inneren der Flugzeuge unterscheiden sich die Billig-Airlines von den renomierten Anbietern. Der Sitzabstand ist verkürzt, weshalb die Maschinen mehr Passagiere fassen. Auch der Sitzkomfort ist eingeschränkt und durch den Wegfall von diversen Sitztaschen kann das Flugzeug schneller gereinigt werden. Dies spart zusätzlich enorme Kosten, da auf diese Weise Standgebühren an den Flüghäfen verringert werden können. Je schneller die Reinigung, umso schneller der erneute Start. Dadurch können mehr Flüge pro Tage getätigt werden.

Um weitere Flughafengebühren zu sparen, fliegen Billig-Airlines meistens kostengünstigere Flughäfen außerhalb der Metropolen an.

Ein weiterer Punkt, um Einsparungen zu machen respektive Geld zu verdienen, ist der Verkauf von Speisen und Getränken an Bord. Diese sind bei den günstigen Anbietern nämlich nicht inkludiert und müssen – wie das Gepäck auch – zusätzlich gebucht werden.

All diese Punkte verdeutlichen, dass die Billig-Airlines es verstanden haben, sämtliche Prozesse zu optimieren, in denen Effizienz und Einsparungen gesteigert werden können: Weniger Personal und Standzeit, mehr Flugzeit und zusätzliche Einnahmen garantieren auch bei niedrigen Ticketpreisen ein wirtschaftliches Handeln.

via Gilly´s Playground

Gefällt Dir der Beitrag?  Dann darfst Du ihn gerne auch teilen:

 

Tobias Mattl

Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast: Tobi, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet im Marketing beim Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet dort als Abteilungsleiter Marketing. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

Be first to comment