Mark Zuckerbergs Ebola-Posting – Gefakte Likes für mehr Interaktion?

Folgendes Posting habe ich wenige Minuten (3-4 Minuten) nach der Veröffentlichung auf Facebook gesehen:

Zunächst einmal gebührt Mark Zuckerberg größten Respekt dafür, so viel Geld zu spenden, weshalb ich dies auch gleich „gelikt“ habe.

In diesem Zuge ist mir allerdings aufgefallen, dass bereits Facebook-Freunde – mein Bruder sowie meine Freundin und ein enger Freund – diesen Beitrag, wenige Minuten nach Veröffentlichung, bereits gelikt hatten – dies wurde mir zumindest so kommuniziert.

Dies konnte aber aufgrund bestimmter Umständen gar nicht möglich sein und wurde mir auch zeitnah bestätigt, weshalb ich das ganze Spiel (Anzahl der Likes variiert stark) ein wenig beobachtet habe.

Binnen Minuten wurden mir weitere Freunde angezeigt, welche anscheinend diesen Beitrag gelikt hätten. Darunter auch Personen in meinem Facebook-Freundeskreis, bei denen ich weiß, dass sie niemals irgendetwas „liken“, weshalb die Vermutung nahe liegt, dass Facebook hier nachhilft, um einen Post populärer zu machen.

Sind Fake-Likes ein gängiges Mittel von Facebook um sich gegen den eigenen Algorithmus durchzusetzen um Reichweite zu gewinnen? Habt ihr ähnliche Beobachtungen machen können?

Facebook

 

Tobias Mattl

Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast: Tobi, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet im Marketing beim Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet dort als Abteilungsleiter Marketing. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

2 Comments

Leave a Reply