Limfjorden – kulinarische Leckerbissen und Übernachtungstipps

Nicht nur landschaftlich hat Dänemark beziehungsweise Limfjorden einiges zu bieten auch kulinarisch war ich durchaus positiv überrascht. Während sich meine Erfahrungen bezüglich skandinavischen Essen bisher auf die Hot Dogs sowie die Köttbullar von IKEA beschränkten und sich meine Vorstellungen von typisch dänischem Essen irgendwie auf Fisch eingestellt hatten, wurde ich eines anderen belehrt. Da ich in meinem vorherigen Beitrag zu Limfjorden über die Region und die vielen Freizeitmöglichkeiten wie Golfen, Wellness oder Wassersport berichtet habe, aber auch Einblicke in die kulturelle Seite gegeben habe, möchte ich diesem Beitrag meinen anderen Hobbies widmen: dem Essen und Schlafen 🙂

Dänemark – nicht nur Fisch – auch Steak-Land

Anders als erwartet kann man in Dänemark nicht nur gut Fisch essen, sondern auch Steaks. Besonders das Büffelsteak hat es mir angetan. Viele Restaurants in der Region Limfjorden bieten dieses Fleisch an. So auch das Restaurant Luna in Lemvig, welches direkt am Lemviger Hafen liegt – mit Blick auf die Fischerboote, die für den frischen Fisch verantwortlich sind, welcher zweimal am Tag geliefert wird. Hier habe ich Surf ’n’ Turf gegessen. Dies ist eine Kombination von Meeresfrüchten mit Fleisch, in diesem Fall Garnelen und Büffelsteak.

Surf´n´turf im Restaurant Luna in Lemvig

Surf´n´turf im Restaurant Luna in Lemvig

Ebenfalls empfehlenswert ist das Restaurant Gyldendal im Hafen von Spottrup. Hier kann man nach einer Segel- oder Kajaktour mit Blick auf den Sporthafen dinieren. Etwas erhöht kann man sowohl von innen als auch von der Terasse weit über den Limfjord sehen und den Sportseglern beim Wendemanöver zusehen, während man selbst hervorragend isst.

Aussicht im Restaurant Gyldendal

Aussicht im Restaurant Gyldendal

Aber nicht nur Restaurants direkt am Limfjord kann ich empfehlen – das Højslev Kro, welches sich etwa fünf Autominuten vom Zentrum von Skive befindet, legt zu der Essensqualität viel Wert auf die Optik. Nicht nur das Essen ist eine Augenweide auch die angerichteten Teller sehen hier bezaubernd aus. Auch hier kann ich das Steak wärmstens empfehlen.

Steak im Højslev Kro

Steak im Højslev Kro

Übernachtungstipps für die Region Limfjorden

Wer Wert auf Komfort legt, ist im Hotel Strandagen bestens aufgehoben. Das drei Sterne Haus liegt direkt am Limfjord-Ufer des Jachthafens von Skive. Das Hotel besteht aus einem Hoteltrakt und zwei Häusern mit Appartements. Die meisten Zimmer und Appartements sind modern eingerichtet und durch einen Aussenzugang zugänglich und haben eine Aussicht auf den Limfjord.

Hotel Strandtangen

Zimmeraussicht Hotel Strandtangen

Wer es etwas einfacher und uriger haben möchte, dem kann ich das Bed & Breakfast Herregården Rysensteen empfehlen. Das alte Herrenhaus und Gestüt liegt etwa 15 Autominuten von Lemwig entfernt und erinnert mehr an ein Schloss als an ein Bed & Breakfast-Hotel. Das riesige Anwesen lädt zum Spazieren gehen ein und man kann den Alltag hinter sich lassen. Die TV- und Internetfreie Zone ist bestens geeignet, um ein paar Tage offline zu gehen und das Arbeitsleben hinter sich zu lassen.

uriges Zimmer im Bed & Breakfast Herregården Rysensteen

uriges Zimmer im Bed & Breakfast Herregården Rysensteen

Limfjord – Sehenswerte Region mit tollem Essen und ruhigen Plätzen

Wer hinsichtlich der Landschaft, des Wellnessfaktors und des leiblichen Wohles etwas erleben, gleichzeitig aber auch die Seele baumeln lassen möchte, dem kann ich Dänemark speziell Limfjorden absolut empfehlen. Viele kleine und gemütliche Städte laden zum bummeln und verweilen ein. Besonders erwähnenswert ist der Hafen von Lemvig der mehrere gemütliche Restaurants zum Essen am Wasser bietet und sehr stadtnah liegt. Hier findet man Ruhe fern ab von Großstadt-Lärm und kann den Urlaub mit gutem Essen genießen. Limfjorden ist ideal für Familien mit Kindern, aber auch für Paare geeignet, denn hier findet man Ruhe und Aktion zugleich.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Tobias Mattl

Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast: Tobi, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet im Marketing beim Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet dort als Abteilungsleiter Marketing. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

Be first to comment