Aldiana Fuerteventura – wir läuten den Sommer bereits im Februar ein

Aldiana Fuerteventura

Sonne, Strand und mildes Klima – genau das Richtige, um der Kälte zu entfliehen und den Sommer bereits Ende Februar auf Fuerteventura zu genießen. Wenn es in Deutschland kalt und unangenehm ist, sind die Kanaran mit Sonne und über 20 Grad ein beliebtes Ziel. Dort ist das Klima das ganze Jahr angenehm mild, zudem ist Fuerteventura eine der niederschlagärmsten Inseln der Kanaren. Die Sonnengarantie gilt hier für mindestens 300 Tage im Jahr.

Diese Fakten und die gute Erfahrung im letzten Jahr haben uns dazu bewogen, erneut den Aldiana Fuerteventura zu besuchen.

Mit einer schönen Gartenanlage, dem großen Sport- und Fitnessangebot und dem tollen Essen bietet der Club Aldiana eine gute Ausgangslage, um einen schönen Urlaub zu verbringen. Die weitläufige – mit Palmen, Kakteen und Blumen – bunt bewachsene Anlage ist einmalig. Über die komplette Anlage verteilen sich die Bungalows, welche man anstatt einem normalen Hotelzimmer buchen kann.

Ein besonderes Plätzchen des Aldiana Fuerteventura ist das „La Gaviotas“. Hier findet morgens das Langschläferfrühstück statt. Mittags gibt es dort Lunch und dient als Café mit Platz zum Verweilen. Abends wird es zum Spezialitätenrestaurant umgebaut und dient als Location der White-Night-Party. An diesem wunderschönen Fleck hat man einen spektakulärem Ausblick auf das Meer und den kilometerlangen Strand von Jandia.

Die Vorfreude steigt von Tag zu Tag und beim Schreiben dieser Zeilen können wir es kaum  noch erwarten, endlich im Flieger zu sitzen, um den Urlaub zu starten.

Aldiana Fuerteventura – Bilder 2015

 

Aldiana Fuerteventura – Bilder 2007

 

Zur Aldiana Club-Website   Aldiana Fuerteventura auf Facebook

Gefällt Dir der Beitrag? Liken!
Du darfst ihn aber auch gerne teilen:
Tobias Mattl

Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast:Tobias, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet bei einer Online-Agentur in Stuttgart. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet im Social Media- und Online-Marketing-Bereich. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

Be first to comment