Kontrastprogramm im Gradonna Mountain Resort

Gradonna-Mountain-Resort_Kals-am-Grossglockner

Vormittags bei Kaiserwetter auf über 2400 Metern die letzten Schwünge der Ski-Saison ziehen, anschließend bei fast 20 Grad auf der Liegewiese den Outdoor-Pool und die Sonnenliegen einweihen, am späten Nachmittag die 90 Grad-Sauna mit dem Gletscherwasser-Aufguss genießen und Abends mit gutem Essen verwöhnt werden – so könnte man kurz und knapp unser Oster-Wochenende in Kals am Großglockner beschreiben. Zwei Nächte waren wir über die Ostertage zu Gast im Gradonna Mountain Resort am Großglockner und konnten ein wahres Kontrastprogramm erleben: Mit Skifahren, Wandern, Wellness und Sonnenbaden war wirklich alles dabei, was man sich für einen Kurz-Urlaub wünscht.

Gradonna Mountain Resort

Schon bei der Einfahrt nach Kals erkennt man das Gradonna Mountain Resort, wie es fast majestätisch auf 1.500m über dem kleinen Dorf am Großglockner thront, umgeben von einer spektakulären Bergkulisse. Trotz seiner Größe fügt es sich aber recht harmonisch in die Natur ein. Bereits vor der letzten Kurve in Richtung Hotel-Eingang sieht man die ersten Chalets, welche um das Haupthaus angesiedelt sind, und man fährt am Mitarbeiter-Haus vorbei. In der Empfangshalle angekommen duftet es nach Fichtenholz und während des Check-Ins wird uns die Hoteleinrichtung erklärt.

Familienfreundliche Zimmer

Wir hatten ein Standard-Zimmer im Haupthaus gebucht, wo sich auch das Restaurant, das Hallenbad sowie der Wellness-Bereich befinden. Lediglich die Chalets sind außerhalb des Hauptgebäudes.

Gradonna_Resort_Zimmer1
Gradonna_Resort_Zimmer2
Gradonna_Resort_Zimmer4
Gradonna_Resort_Zimmer3

Mit ca. 30 m² inklusive einer Relaxzone, welche zu einem weiteren Bett umfunktioniert werden kann, sind alle Zimmer familienfreundlich für zwei Erwachsenen und zwei Kinder ausgerichtet. Jedes Zimmer verfügt über einen kleinen Balkon und hat eine separate Toilette. Der Gradonna-Kinderclub bietet Gästen mit Kindern von Sonntag bis Freitag von 9 bis 21 Uhr eine sehr hochwertige Betreuung für Kinder ab 3 Jahren. Für Teenager gibt es ein umfassendes und abwechslungsreiches Jugendprogramm.

Wintersport

Das Gradonna Mountain Resort befindet sich in Kals am Großglockner auf Halbhöhenlage inmitten einer der Talabfahrten des Skiresort Großglockner. Das bedeutet, die Gäste können direkt vom Hotel auf die Piste. Das Skigebiet Kals-Matrei zählt übrigens zu den größten in ganz Osttirol – und zu den schneesichersten. Da die Schneeverhältnisse im Tal allerdings Mitte April nicht mehr ausreichend waren, konnten wir den Luxus, direkt vom Hotel zu starten, leider nicht austesten.

Die Talstation des Skigebiets des Großglockner ist aber lediglich 5 Auto-Minuten entfernt und mit 2.400 Metern konnte ich auch Mitte April auf dem Großglockner bei Vormittags besten Pistenverhältnissen die letzten Schwünge der Saison ziehen. Sogar eine der Talabfahrten war noch geöffnet, allerdings musste da vermutlich der gesamte Schnee im Tal dafür herhalten (siehe letztes Bild :-)).

Hallenbad & Spa

Im Untergeschoß des Hotels befinden sich sowohl das Hallenbad, als auch der Fitnessraum sowie der Wellnessbereich. Mit dem 3.000 m2 großen Gradonna Spa kommen Wellness-Fans voll auf ihre Kosten und können sich nach dem Skifahren in den verschiedenen Saunen und Dampfbädern wieder aufwärmen. Aber auch nach dem Wandern und Biken beispielsweise mit einem Guide im Nationalpark Hohe Tauern kann der eine oder andere Saunagang gut tun. Außerdem verfügt das Hotel über einen 700 Quadratmeter großen und solarbeheizten Naturbadeteich, der sich unterhalb des Parkhauses befindet.

IMG_5222
IMG_5223
IMG_5224
IMG_5225
IMG_5226
IMG_5232
IMG_5229
IMG_5326
IMG_5340
IMG_5341
IMG_5343
IMG_5345
IMG_5346
IMG_5347
IMG_5349
IMG_5350
IMG_5339
IMG_5351
IMG_5353
IMG_5354

Kulinarik

Jeden Abend dürfen sich die Gäste im Gradonna auf ein kulinarisches Highlight freuen: ein mehrgängiges Menü im Hotelrestaurant unter der Leitung von Haubenkoch Michael Karl. Mit seinem Team legt er besonders viel Wert auf eine hochwertige, lokale Küche mit mediterranen und asiatischen Einflüssen unter der Verwendung von Produkten aus der Region. Für den passenden Wein sorgt ein bestens sortierter Weinkeller, der nicht nur über gute österreichische Tropfen verfügt. So konnten wir jeden Tag mit einem genußreichen Highlight abschließen und vor dem Zubettgehen das nächtliche Bergpanorama von unserem Hotel-Balkon aus genießen.

Wir hatten ein super entspanntes Oster-Wochenende und erinnern uns bei den Impressionen sehr gerne an das Gradonna Mountain Resort zurück, das laut Geo Saison zu den 100 schönsten Hotels in Europa zählt.

Gradonna Mountain Resort  Gradonna auf Facebook

 

Gefällt Dir der Beitrag?  Dann darfst Du ihn gerne auch teilen:

 

Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast: Tobi, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet im Marketing beim Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet dort als Abteilungsleiter Marketing. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

1 Comment

  • Antworten Juni 10, 2019

    Felix E.

    Toller Artikel, danke

Leave a Reply Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.

Schreibe einen Kommentar zu Felix E. Antworten abbrechen