Als Paar im ROBINSON Club Esquinzo Playa

Der ROBINSON Club Esquinzo Playa auf Fuerteventura ist, anders als der aktuell wegen Renovierung geschlossene ROBINSON Club Jandia Playa, nicht unbedingt als Pa(a)rtyclub bekannt. Nichts desto trotz waren wir im Mai für 12 Tage als Paar im ROBINSON Esqzuinzo Playa – und es war großartig. Zwar ist der familienfreundliche Club eher für Eltern mit Kindern ausgerichtet; mit diversen Adults-only-Bereichen kann man dort aber auch als Paar einen wunderschönen Urlaub verbringen.

ROBINSON Esquinzo Playa

Etwa 80 km vom Flughafen Fuerteventura entfernt liegt der ROBINSON Club Esquinzo Playa im südwestlichen Teil der Insel. Über eine Schnellstraße und Autobahn erreicht man den Club in etwa 60 Minuten. Die Anlage liegt keine 10 Minuten von Morro Jable entfernt. Das kleine Städtchen bildet das wichtigste touristische Zentrum im Süden von Fuerteventura und ist umgeben von schönen Stränden mit weißem Sand und türkisfarbenem Wasser (hier liegt auch der ROBINSON Club Jandia Playa).

 

Mit fünf Pools und einer schönen Gartenanlage liegt der Club Esquinzo oberhalb des wunderschönen Esquinzo Playa. Von den Pools und den diversen Sonnenterassen hat man einen herrlichen Blick auf den türkisblauen Atlantik. Zwei der fünf Pools liegen in einem Adults-only-Bereich. Hier ist der Zutritt erst ab 16 Jahren und man hat entsprechend seine Ruhe.

Am „Erwachsenenpool“ gibt es auch eine Poolbar, an der man das All-Inklusive-Angebot mit herrlichem Meerblick genießen kann. Oberhalb des weitläufigen Sandstrandes befindet sich zudem das Outdoor-Wellness-Center mit Pool und zwei verglasten Saunen – ebenfalls mit Meerblick.

 

Täglich bietet hier das Wellfit- und Animationsteam zwei Saunaufgüsse an; außerdem können im Wellness-Center ayurvedische Massagen und physiotherapeutische Behandlungen vor Ort gebucht werden.

Die Clubanlage verfügt über vier Restaurants: Dem Hauptrestaurant, dem „La Terazza“ – hier findet täglich das Langschläferfrühstück sowie die Snackline (Essen zwischen 14 und 17 Uhr) statt, dem Spezialitätenrestaurant „La Tasca“ sowie dem Genießerrestaurant „La Vita“ (die letzten beiden sind gegen Gebühr). Auch im Hauptrestaurant sind zwei der acht Essensräume nur für Erwachsene vorgesehen und somit Kinderfreie-Zone.

Einziges Manko: Leider gibt es im Hauptrestaurant des ROBINSON Clubs Esquinzo nicht die Möglichkeit im Freien zu essen und den tollen Blick auf den Atlantik auch während des Essens zu geneießen. Essen unter freiem Himmel gehört für uns dann doch irgendwie zum Urlaub dazu.

Dies war allerdings an einem Tag – bei dem Motto „Taste Jam“ – möglich, da hier der Platz vor der Bar zu einem großen Street-Foodfestival umfunktioniert und diverse Essenstationen aufgebaut wurden. Dazu spielte eine Live-Band und es konnte getanzt werden.

Highlight der Unterhaltungsshows war die Premiere von Area 91 – eine Tanzshow mit Hits aus den 90ern wie beispielsweise von den Backstreet Boys, Spice Girls oder den No Angels. Hier kamen tolle Erinnerungen an unsere Jugend auf.

 

Überall von der Anlage aus kann man den Atlantik sehen. Zwar trennt den ROBINSON-Urlauber vom herrlichen Sandstrand über 100 Stufen – diese lohnen sich aber – insbesondere zur Live-Musik (Freitags und Sonntags) in der Atalaya Beach Bar am Strand (nicht all-inklusiv).

Sportangebot im ROBINSON Esquinzo Playa

Der ROBINSON Club bietet unzählige Möglichkeiten das All-Inklusiv-Angebot durch sportliche Aktivitäten wieder zu verbrennen. So bietet der ROBINSON Club Esquinzo Playa 11 Tennis-Quarzsandplätzen – 6 davon sind überdacht und zwei Plätze sogar mit Flutlicht.

Da auf Fuerteventura das ganze Jahr über beste klimatische Bedingungen herrschen, ist die Insel ideal zum Biken. So werden vom Club auch geführte Rennrad– oder Mountainbiketouren angeboten. Auch der Wassersport kommt auf „Fuerte“ nicht zu kurz. Neben Segeln, Windsurfen, Wellenreiten und Kiten, wird auch Stand-Up-Paddling (SUP) angeboten.

Auch die Fitness-Freaks kommen im Esquinzo Playa auf ihre Kosten. Der Club verfügt über ein Gerätestudio mit aktuellen Cardio- und Krafttrainingsgeräten von Tecnogym. Außerdem werden verschiedene Kurse wie Body Styling, Dance, Aqua Fit, Pilates oder Yoga von ausgebildetem Personal durchgeführt. Zudem gibt es im ROBINSON Club ein Beachvolleyball– sowie ein Fußballfeld (Kunstrasen).

Golfen auf Fuerteventura

Mit nur drei Golfplätzen ist Fuerteventura nicht gerade ein Golferparadies. Dennoch gibt es auch im Süden der Insel einen Golfplatz und damit die Möglichkeit im Urlaub Golf zu spielen. Nur 10 Minuten vom ROBINSON Club Esquinzo Playa entfernt befindet sich der Jandia Golf Course. Der 18 Lochplatz liegt nur wenige Minuten vom Jandia entfernt in einem kleinen Tal hinter den ersten Hotels von Morro Jable.

Jandia-Golf-2
Jandia-Golf-3
Jandia-Golf-11
Jandia-Golf-1
Jandia-Golf-10
Jandia-Golf-8
Jandia-Golf-4
Jandia-Golf-12
Jandia-Golf-7
Jandia-Golf-9
Jandia-Golf-6
Jandia-Golf-5

 

Entworfen wurde der Golfplatz von Jandia vom nordamerikanischen Designer Ron Kirby und bietet gute Bedingungen zum Golfspielen. Ein Golfplatz mit Blick auf das Wahrzeichen von Jandia – dem Leuchtturm am Strand.

 

ROBINSON Club Esquinzo Playa – auch für Paare zu empfehlen

Ehrlich gesagt waren wir auch ein wenig skeptisch als kinderloses Paar in den ROBINSON Club Esquinzo Playa zu fahren. Allerdings war diese Skepsis völlig unbegründet. Mit den Adults-only-Bereichen hat man als Erwachsener genügend „Rückzugsmöglichkeiten“ und wenn man dann noch darauf achtet, nicht zu den Stoßzeiten Essen zu gehen, kann man einen Großteil der Kidies und dem damit einhergehenden Trubel gut „aus dem Weg gehen“.

Da wir als „(Noch-)Nicht-Eltern“ aber auch keine Berührungsängste haben, stellte es für uns auch kein Problem dar, mit dem einen oder anderen Kind in Kontakt zu kommen. Im Gegenteil: wir haben dort sehr viele und nette Familien mit Kindern kennengelernt mit denen wir dann sogar lieber im Kinderrestaurant gegessen haben anstatt im Erwachsenenrestaurant, da uns die Eltern einschließlich Kinder ans Herz gewachsen sind.

Im ROBINSON Esquinzo Playa findet jeder was er braucht: Unterhaltung oder ausgiebige Erholung. Der Panoramablick auf den kilometerlangen Strand ist einfach herrlich. Dieser lädt zum Ausspannen am Meer ein. Niveauvolle Tages- und Abendunterhaltung, Theater, Minimarkt mit trendiger Boutique, Friseursalon und Fotostudio. Außerdem gibt es einen Waschsalon, welcher für Familien mit Kindern sicherlich von Vorteil ist. Ausflüge mit Mopeds oder Quads stehen genauso auf dem Programm wie ein Ausflug zum nahegelegenen Safari-Park.

Wir kommen ganz bestimmt wieder 😉

Gefällt Dir der Beitrag?  Dann darfst Du ihn gerne auch teilen:
Tobias Mattl

Tobias Mattl

Sportinteressierter & -treibender Social Media Enthusiast: Tobi, Jahrgang 1981, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet im Marketing beim Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH. Der Medienmanager, der vor seinem Diplom bereits seinen Bachelor im Themengebiet Online-Marketing (E-Commerce) absolvierte, arbeitet dort als Abteilungsleiter Marketing. Unter @tobiasmattl ist der Social-Media-Enthusiast auch bei Twitter zu finden. Aber auch bei Facebook, Google+ oder Instagram ist er aktiv.

Be first to comment